Kindheit

Gute Nacht! Gesunder Kinderschlaf in kurzen Nächten

Am 21. Juni , ausgerechnet am längsten Tag des Jahres, nämlich der Sommersonnenwende, war der „Tag des Schlafes“. Jeder kennt das: Nur wer ausgeschlafen ist, fühlt sich am nächsten Tag fit und hat Freude an Bewegung und Aktivität. Dies ist bei Kindern nicht anders als bei Erwachsenen. Doch besonders in den kurzen Sommernächten fällt es manch einem Kind schwer, bei so viel Helligkeit die Augen zu schließen und in den Schlaf zu kommen, denn Licht gibt dem Körper das Signal: „Bleib wach“ oder „Wach auf!“. Deshalb sind angemessene Umgebungsfaktoren, wie ein dunkler, ruhiger Schlafraum während dieser Jahreszeit besonders wichtig. Aber nicht nur die Helligkeit, sondern auch der gesamte Tagesrhythmus haben entscheidenden Einfluss auf das Schlafverhalten von Kindern.

Strukturierter Tag = gesunder Schlaf
Viele Kinder schlafen unregelmäßig und zu wenig. Tagesabläufe sollten jedoch so gestaltet sein, dass sie verlässliche Zeiten zum Essen, Bewegen und Schlafen bieten. Denn Routinen im Familienalltag geben Kindern Orientierung und unterstützen einen erholsamen Schlaf. Dazu gehören unbedingt auch regelmäßige Mahlzeiten im Kreis der Familie. Ein gemeinsames Abendessen gibt Kindern zudem die Möglichkeit, in Ruhe den Tag mit den Eltern zu besprechen und ihn genussvoll ausklingen zu lassen.

Besonders sinnvoll sind regelmäßige und konsequent eingehaltene Schlafzeiten – die jedoch entsprechend den Jahres- und Ferienzeiten variiert werden können. Dabei sollten Kinder möglichst immer im selben Bett schlafen. Außerdem helfen Einschlafrituale, wie das Vorlesen von Geschichten oder ein gemeinsames Gutenachtlied besonders den kleinen Kindern zur Ruhe und in den Schlaf zu kommen. Fernsehen oder Computerspiele sind vor dem Einschlafen nicht zu empfehlen und gehören schon gar nicht ins Kinderzimmer!

Bewegt ins Reich der Träume
Wenn sich Kinder tagsüber zu wenig bewegen, verspüren sie abends keine Müdigkeit. Viel Aktivität an frischer Luft hingegen macht zum Abend müde und fördert damit den gesunden Schlaf: Fahrradtouren, Schwimmbadbesuche oder einfach viel Zeit auf dem Spielplatz machen Spaß und lassen Kinder am Abend bestimmt müde ins Bett fallen. So kommen die Kinder zu ausreichend Schlaf und fühlen sich durch viel Bewegung auch insgesamt ausgeglichener.

Schlaf und Übergewicht
Kinder mit kurzer Schlafdauer haben ein erhöhtes Risiko für Übergewicht. „Insbesondere in der Kindheit beeinflusst Schlaf die Entwicklung, Gesundheit, Wohlbefinden und nicht zuletzt das Gewicht“, erklärt Dr. Andrea Lambeck, Geschäftsführerin der Plattform Ernährung und Bewegung e.V. (peb).

„Die Bedeutung des Schlafes wird leider noch immer unterschätzt. Für ein gesundes Aufwachsen sollten Eltern bei ihren Kindern auch auf die Einhaltung einer frühzeitigen Nachtruhe und ausreichenden Schlaf achten“ so Dr. Annette Buyken vom Forschungsinstitut für Kinderernährung Dortmund.

2 Kommentare zu „Gute Nacht! Gesunder Kinderschlaf in kurzen Nächten“

  1. Danke für diesen sehr nützlichen Artikel, wie man Kindern beim gesund schlafen helfen kann. Natürlich sind feste Zeiten sehr wichtig, aber es gibt doch einige weitere Faktoren, auf die Eltern achten sollten, damit die Kinder ruhig und gesund schlafen können.

  2. VielenDank für Ihren Kommentar! Selbstverständlich haben Sie recht, wir haben in unserem Beitrag nur auf einige Faktoren von vielen hingewiesen. Vielleicht können Sie noch etwas ergänzen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s